Sie sind hier: Aktiv werden / Jugendrotkreuz

Ansprechpartner

Jugendrotkreuz

Frau
Katja Donsbach
Ortsgruppenleiterin

Tel: 02204 968 93 98
Fax: 02204 968 93 99

Katja.Donsbach[at]JRK-Refrath[dot]de

Steinbreche 30 
(Posteinwurf: Steinbrecher Weg 2)
51427 Bergisch Gladbach

Gruppenstunden beim Jugendrotkreuz

In fast jeder Stadt oder Gemeinde in Deutschland treffen sich Kinder und Jugendliche zur JRK-Gruppenstunde. Die Gruppenstunden finden in den Räumen der Refrather Unterkunft, unter dem Refrather Treff statt. Wir treffen uns zum Vertiefen der Ersten Hilfe und zur Kampagnenarbeit.

Gruppenstunde der 6 bis 12 Jährigen

Die Gruppe der 6 bis 12 Jährigen existiert derzeit im Jugendrotkreuz nicht mehr, sprecht uns an, wenn ihr dabei sein wollt, eine neue Gruppe zu starten.

Gruppenstunde der 13 bis 18 Jährigen

Die 13 bis 18 Jährigen treffen sich immer freitags, von 16 Uhr 30 bis 17 Uhr 30. Danach gibt es noch eine halbe Stunde Zeit zum Chillen.

 

 

Jugendrotkreuzler in Refrath

Wer zum Jugendrotkreuz kommt, möchte gemeinsam mit anderen etwas Sinnvolles tun, Freunde finden und zusammen Spaß haben. Ein Großteil der JRK-Arbeit findet in unseren Kinder- und Jugendgruppen statt. Jugendrotkreuzler/-innen treffen sich regelmäßig in den Räumen des Roten Kreuzes, beschäftigen sich mit Themen wie Gesundheit (/-svorsorge)  und erweiterte Erste Hilfe. Sie stellen Aktionen im Rahmen der bundesweiten JRK-Kampagnen auf die Beine, organisieren Hilfsaktionen für Kinder in Krisenregionen, unterstützen die Bereitschaft des Roten Kreuzes, präsentieren ihre Arbeit auf Veranstaltungen, basteln, spielen, kochen zusammen, fahren gemeinsam zu Wochenendfreizeiten und haben Spaß in der Gruppe.

Engagiert und gut ausgebildet: Gruppenleiter/-innen im JRK

Für die Gruppenarbeit braucht man immer wieder fitte Gruppenleiter/-innen. Viele Jugendliche und junge Erwachsene lassen sich daher im Jugendrotkreuz zum Gruppenleiter / zur Gruppenleiterin ausbilden. Dieser freiwillige Einsatz wird nicht mit Geld bezahlt. Dafür bietet er aber garantiert Freundschaften, Anerkennung und kostenlose Fortbildungen u.a. in Gruppen- und Erlebnispädagogik, Moderation oder in der Projektplanung.

Kampagnenarbeit im JRK Bensberg und Refrath

Die Kampagnenarbeit nimmt einen großen Teil in der Arbeit des Jugendrotkreuz ein. Derzeit arbeitet das JRK an der Kampagne „Was geht mit Menschlichkeit“.  Bei dieser Mitmachkampagne beschäftigen wir uns mit den Grundsätzen der Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität. Wir forschen gemeinsam, was Menschlichkeit für uns, unser Miteinander und die Welt bedeutet. Dazu haben wir Aktionen vor Ort gestartet und werden zum Ende der Kampagne gemeinsam Vorschläge erarbeiten und unserem Verband und der Politik vorstellen. Wir beschäftigen uns mit den Fragen “Wie sieht eine menschlichere Welt aus?” und “Wie können WIR als Gemeinschaft Einfluss nehmen?”.

Sei mit dabei!

Ihr möchtet bei einem unserer Treffen vorbeischauen und mal in die Gruppenstunde hereinschnuppern? Nehmt Kontakt zu unserer JRK-Leiterin Katja Donsbach auf und meldet euch für den nächsten Termin an!

zum Seitenanfang